Segeln mit Pause

Um 0800 Uhr gehen wir Anker auf unter Segel. Der Wind ist mal wieder vielversprechend und bringt uns auch gut voran. Mit zwei Wenden erreichen wir einen Ankerplatz bei der Insel Gangaro nach der schmalen Durchfahrt im Süden von Pasman.

Hier erstirbt der Wind gänzlich und wir legen eine drei stündige Pause ein. Der vorsichtig wieder erstarkende Wind ermöglicht uns, mit einer Geduld fordernden Backstagsbrise die Campingbuch Kosirina auf der Insel Murter zu erreichen.

IMG_1956

Hier gefällt es uns immer gut und am Freitagabend finden sich auch kaum Charteryachten, so dass es viel Platz zum Schwoien gibt.
Wind: SE-SW 2-3 Bft
Etmal: 17 nm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.