Bora und Schnäpschen

Reste der Bora stehen den Morgen durch und wir können unter Segel Anker auf gehen. Mit 12 – 14 kts (4 Bft) geht es zügig auf unser heutiges Ziel zu, Luka auf Dogi Otok, genau, an den Steg des weithin bekannten Buffet Alen, die auch Zimmer und Appartements für Feriengäste bereithält. Wieder lässt der Wind stark nach, als ich das Ruder von Dagmar übernehme (was mach ich nur falsch?). Ich denke über den Blister nach als der Wind wieder auffrischt und dann doch bis 24 kts auf die Anzeige bringt. CALYPSO hält das auf Raumschotskurs auch unter Vollzeug aus, braves Boot. Bei Alen nehmen wir erst mal die Boje, da mit 6 Bft von der Seite mit CALYPSO eine zielsichere Rückwärtsfahrt keinesfalls möglich ist und wir jetzt nicht unbedingt Lust auf Tricksereien haben. Alen begrüßt uns vom Steg aus und ruft, „dann sehen wir uns eben später.“

buffet alen in Luka, Dogi Otok

buffet alen in Luka, Dogi Otok

Gegen Abend hat der Wind sich auf 13-15 kts beruhigt und wir legen an, um mit Heck- und Mooringleine festzumachen. Das kostenfreie Mooringgeschirr ist von Alen so ausgelegt, dass durchaus auch größere Schiffe hier sicher liegen können. Natürlich wird erwartet, dass die Crew zum Essen kommt!

Zur Begrüßung geht es erst mal in den Keller, dort bewahrt Alen seine Schätze auf, gute Weine und Schnäpse aus eigener Produktion, von denen wir reichlich kosten dürfen, noch VOR dem Abendessen. Wir essen lecker, wie immer und genießen den Hauswein, der Wind legt sich zur Nacht und die Sonne bescheint das beschauliche Örtchen.

Wind: E 3-4, später N 4-6 Bft
Etmal: 20 nm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.