Abschied

Sehr früh – es ist noch dunkel – brechen wir heute auf. Wir wollen uns nach den beiden Regentagen mal wieder den Sonnenaufgang auf See anschauen. Es ist zwar schön, kostenfrei am Steg zu liegen und sich durch das Restaurant der Brüder Babis und Panos in Porto Spilia

Blick auf Porto Spilia

Blick auf Porto Spilia

versorgen zu lassen und dabei mit Elke und Joe von der Saphira (haben uns zufällig in Kioni/Ithaka wieder getroffen) Geschichten und Anekdoten auszutauschen, aber wir wollen uns verändern und vielleicht dem Regen ausweichen. Außerdem wollen wir in Gaios auf Paxos Backschaften, Wäsche waschen, Boot putzen, einige kleine Reparaturen ausführen und uns überhaupt auf den langen Schlag nach Kroatien vorbereiten. Der Himmel war dann auch einigermaßen friedlich und wir konnten einen schönen Sonnenaufgang beobachten. Lange währte die Freude darüber aber nicht, da sich am Horizont schon wieder dunkle Wolke ballten, dazu glänzte der Wind durch Abwesenheit. Nach gut der Hälfte der 43 sm kam dann doch noch die Sonne zum gucken und der Wind wollte sich auch nichts nachsagen lassen und sorgte für gut zwei Stunden Segelspaß. In Gaios nahmen wir die Nordeinfahrt und machten hinter dem Yachtkai fest, die Gemeinte verlangte für zwei Tage 35 € ohne Wasser, aber nicht immer, versicherte uns unser englischer Nachbar, „nur wenn genügend Personal auf Korfu zur Verfügung steht, wird auch mal jemand zum Kassieren nach Paxos geschickt“, heute war es wohl so.

Blick auf Skorpios (Onassisinsel) und Levkas

Blick auf Skorpios (Onassisinsel) und Levkas

Mittags melden wir uns bei der Coast Guard ab und laufen aus, um dem drohenden Regen/Gewitter davon zu fahren und den angekündigten Winddreher für unsere Fahrt nach Nordwesten zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.