Treiben lassen

Heute lassen wir es gemütlich angehen. Wind soll vorhanden sein, man weiß nur nicht wo und wenn ja, wieviel. Gegen Mittag gehen wir unter Segel Anker auf und treiben gen Süden.

IMG_1988Unsere geplanten Ziele, die Insel Premuda oder Susac, schlagen wir uns aus dem Kopf, als der Wind eine ausgedehnte Mittagspause macht. Wir entdecken die Langsamkeit wieder und danken der Strömung für ein vorsichtiges Weiterkommen. In der Bucht Atatore, Losinj suchen wir uns gegen 1700 ein schönes Plätzchen, um die angesagten nächtlichen Gewitter geschützt vorüberziehen zu lassen.

Wind: NW 1 – 2 Bft
Etmal: 12 nm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.