reparieren in den schönsten Buchten

Als ich dieser Tage die Salonluke öffne, habe ich nur die Scheibe in der Hand, der Rahmen bleibt liegen. Wir haben ja ALLES an Bord, also SIKA, Werkzeug usw. rausgekramt aber Schreck las nach, sowohl der Primer als auch der Kleber sind nicht mehr zu verwenden – überlagert seit 3 !! Jahren. Also bereite ich alles vor und habe dann Pause – es ist die nächsten Tage kein Regen angesagt.

In Poros haben wir Kleber und Dichtmittel (und einige andere Kleinigkeiten einkaufen können), die Wäsche gewaschen und unseren Lieblingseissalon heimgesucht.

In der Ormos Barbaria, Insel Poros haben wir die Scheibe neu eingeklebt und gedichtet, die von der Werft falsch montierte Badeleiter gerichtet (hört sich einfach an, aber …..) und einige GFK-Schäden, die durch den unsachgemäßen Umgang mit Bohrmaschinen oder die Ungeduld des Mechanikers hervorgerufen worden waren beseitigt, haben das neue Teakdeck mit Salzwasser vertraut gemacht und andere Restarbeiten erledigt – falsch zu glauben, jetzt sei ALLES erledigt!

Leider, leider ist die mit Martina und Klaus letztes Jahr in der Bucht entdeckte „Gin-Tonic-Bar“ der Abrissbirne zum Opfer gefallen, so blieb es bei Malamatina – auch nicht schlecht.

Wind: SW 3  Bft

Etmal:  18 nm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.